Füllungstherapie
Erkrankte Zähne erhalten und schützen - mit der richtigen Füllung aus Kunststoff und Keramik.

Karies verursacht Schäden am Zahn, die der Körper nicht selbst heilen kann. Im Zahn entsteht ein Loch. Wenn die Kariesbakterien und die angegriffenen Zahnbestandteile nicht entfernt werden, wird es immer größer. Eine Füllung ist erforderlich.

Die Füllungstherapie hat zum Ziel, kariöse Läsionen oder andersartige Defekte an Einzelzähnen zu beheben. Füllungen können sowohl im Kronenanteil als auch im Wurzelanteil eines Zahnes notwendig sein.

Behandlungs­methoden

  1. Kunststoff-Füllungen
    Füllungen aus Kunststoff können der natürlichen Zahnfarbe angepasst werden. Sie werden hauptsächlich für Füllungen im sichtbaren Bereich und für kleinere Füllungen im Seitenzahnbereich ohne große Kaubelastung verwendet. Kunststoff-Füllungen sind eine gute Alternative für Patienten mit Metallallergien, können sich allerdings im Laufe der Jahre durch Kaffee, Tee oder ähnliches verfärben. Es wird unterschieden zwischen Kompomer- und Komposit-Füllungen.
    • Komposit-Füllungen
  2. Keramik-Inlays
    Inlays sind Einlagefüllungen, die im Labor aus Keramik gefertigt werden. Durch die sehr präzise Anpassung sind sie besonders haltbar und erfüllen höchste ästhetische Ansprüche.

Kunststoff oder Keramik-Inlay? Welche Füllung ist die Richtige für mich?

Füllungen müssen sehr unterschiedlichen Ansprüchen genügen. Für einen Frontzahn gelten andere Kriterien als für einen Seitenzahn. Eine wichtige Rolle spielen die Kosten und die Zahnästhetik, aber auch Haltbarkeit oder Verträglichkeit. Jede Füllungsart, jedes Material hat seine spezifischen Vor- und Nachteile.

Kunststoff
Komposit-Füllungen
Keramik
Material Kunststoff Keramik
Lebensdauer 5-10 Jahre 10-15 Jahre
Behandlungsdauer 1 Sitzung 1-2 Sitzungen
Anwendung werden in dünnen Schichten aufgetragen werden im Labor hergestellt und in den defekten Zahn eingeklebt
Vorteile
  • für kleinere Löcher im Frontzahnbereich
    im Seitenzahnbereich
    kleinere Schönheitskorrekturen
  • Keramik-Inlays sind zahnfarben, lichtdurchlässig und stehen dem natürlichen Zahnmaterial in nichts nach
  • die Fassungen werden nicht direkt im Mund ausgehärtet und sind daher besonders präzise.
Nachteile eignen sich nicht für sehr große Löcher und bei Allergien gegen diese Materialien Keramikbruch ist möglich
Bewertungen

Das sagen unsere Kunden über unsere Zahnarzt­praxis

Externe Bewertungen
Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin zur Erstberatung oder Behandlung.

Termin vereinbaren
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Informationen zu Cookies und Ihren Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich bin einverstanden!