Hit Zirconia

Unser Hauptmaterial, mit dem wir Kronen und Brücken in unserem CeraLab Zahntechniklabor gestalten, ist das „Hit Zirconia“, ein eigens von Dr.Petsas speziell angefertigtes Zirkoniumdioxid. Dieser patentierte Werkstoff ist sehr stabil, metallfrei und absolut ästhetisch. Seine Lichtdurchlässigkeit (Transluzenz) entspricht, selbst bei kritischen Lichtverhältnissen, der eines natürlichen Zahnes. Zirkoniumdioxid ist der Zahnersatz der Zukunft, wenn es um Verträglichkeit (Biokompatibilität), Stabilität und Schönheit geht! Es ist ein Hochleistungswerkstoff der extremen Ansprüchen genügt und lange Haltbarkeit garantiert.

CeraWhites Hit Zirconia verfügt als einziger Keramikwerkstoff über Belastungseigenschaften, die Mikrorisse dauerhaft unterbinden. Bei normaler Vollkeramik wird eine Stabilität von 125-200 Mpa erreicht. Hit Zirconia dagegen, weist mit 1.200 Mpa ca. die zehnfache Belastungskapazität auf. Ursprünglich wurde die High-Tech-Keramik für den Einsatz in der Weltraumtechnik entwickelt. Das Material wird in der Medizin bereits seit mehr als 20 Jahren – beispielsweise in der Hüftgelenkschirurgie – erfolgreich eingesetzt. Darüber hinaus verfügt Zirkoniumdioxid über eine sehr geringe Kälte- und Wärme-Leitfähigkeit und bringt somit eine schützende Wirkung mit, was insbesondere bei schmerzempfindlichen Zähnen von enormem Mehrwert ist.
Außerdem ist es durch seine Festigkeit und Stabilität auch für große Brücken geeignet. Im Bereich Verträglichkeit bedeutet Zirkoniumdioxid für die moderne Zahnmedizin eine echte Innovation. Der Werkstoff ist biologisch betrachtet völlig neutral und damit absolut verträglich für die Schleimhaut. Weiterhin löst er keine Wechselwirkungen mit anderen, sich im Mund befindlichen, Materialien (Metalle oder Kunststoffe etc.) aus. Auch für Allergiker ist die Verträglichkeit außerordentlich gut, da Zirkoniumdioxid, im Gegensatz zu Metallen, keine Allergien auslösen kann.



 

Copyright © 2013 CeraWhite.com - Ästhetische Zahnmedizin und Zahnprophylaxe in Düsseldorf - Impressum